13494957_1221615734517677_3488361881060240921_n

Name: Celina

Alter: 21

Nebenjob: Servicekraft im Astor

Studiengang: Medienkommunikation und Journalismus

 

 

 

 

 

Stufu: Was machst du eigentlich in deinem Job?
Celina: Eigentlich alles Mögliche:  Vom Karten- und Popcornverkauf, über die Saalreinigung bis hin zur Bedienung am Platz bei unseren Logenplätzen. Hier muss man Multitaskingfähig sein.

Stufu: Wie lange arbeitest du dort bereits und wie bist du an deinen Job gekommen?
Celina: Seit über 1,5 Jahren bin ich für das Kino tätig. Beworben habe ich mich nachdem ich eine Anzeige im Internet gesehen habe.

Stufu: Wie sieht eine typische Arbeitswoche oder Arbeitsmonat aus?
Celina: Da ich als studentischer Teilzeitler tätig bin habe ich im Semester eine Wochenstundenanzahl von 19,75 Stunden. In den Semesterferien kann ich jedoch bis zu 40 Stunden die Woche arbeiten.
Das Kino ist ein Betrieb, der Nachts zum Leben erweckt wird – dementsprechend fange ich meistens zwischen 16 und 19 Uhr an und arbeite bis 24 Uhr – oft auch am Wochenende und an Feiertagen.

Stufu: Welche Stolperfallen und Fettnäpfchen sollte man umgehen?
Celina: Den richtigen Ton im Umgang mit den Kunden zu finden, ist nicht immer einfach aber das kommt mit der Zeit – ein bisschen Witz kann dort niemals schaden. Wenn es darum geht, die Tabletts in den Saal zu bringen sollte man sich nicht überschätzen und lieber zweimal gehen als einmal hinzufallen (ich spreche aus Erfahrung)

Stufu: Welche persönlichen Erfahrungen nimmst du mit?
Celina: Teamfähigkeit und vor allem in Stresssituationen die Ruhe bewahren zu können

Stufu: Was verdienst du netto?
Celina: Mindestlohn bis 10€

 

Foto: Pixabay

„Hier muss man Multitaskingfähig sein“
Markiert in:                

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *